Kulturarbeit im Klimawandel: Klimagerechte Festivals – (wie) geht das? (Augsburg)


29.07.2022 – 29.07.2022

Augsburger Bildungs- und Begegnungszentrum, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg

Mit dem Augsburger Water & Sound-Festival startet am 28.07.2022 das landesweite Klimakunst-Festival der bayerischen Städte – initiiert vom Netzwerk STADTKULTUR. Das Festival wird von Jürgen Enninger, dem Kulturreferenten von Augsburg, eröffnet. Es beginnt um 18:30 Uhr mit einem Panel und Artist Talk mit Ausstellung zu Wasser, Musik, Ökologie und Politik der Sahara Region. Im Anschluss finden Führungen in den Augsburger Wassertürmen statt.

Am 29.07.2022 wird es in Praxisbeispielen, Inputs und Diskussionen um die CO2-Bilanz von Festivals gehen, um Müllaufkommen und Wasserverbrauch, um die Erreichung der Klimaziele und welche Rolle Kunst und Kulturarbeit für ihre Umsetzung spielen können. Die Tagung richtet sich an Festivalveranstalter*innen, Kulturverwaltung und Kulturpolitik.

Im Anschluss zur Tagung am 29.07.2022 gibt es die Möglichkeit, an weiteren Veranstaltungen des Water & Sound-Festivals teilzunehmen: Um 18 Uhr findet eine Kunstperformance mit Musik zum Wasservogel statt und ab 20:30 Uhr beginnen die Konzerte im Annahof.



Download Tagungsprogramm

Förderer
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.